Gerd-Bodo von Carlsburg

Denk- und Lernkulturen im wissenschaftlichen Diskurs


Cultures of Thinking and Learning in the Scientific Discourse






Baltische Studien zur Erziehungs- und Sozialwissenschaft, Band 32
Neuerscheinung November 2017

Zum Probelesen:

  1. Gerd-Bodo von Carlsburg, Helmut Wehr:
    Denkkulturen entstehen durch Lebensvisionen – Das Beispiel Martin Buber und Erich Fromm

  2. Die Eigenliebe als Moralprinzip (1770) (König Friedrich II. [der Große] von Preußen)




Verlag Peter Lang GmbH
ISBN: 978-3-631-73666-1

zurück
Dieser Band dokumentiert eine Reihe von Beiträgen der XXI. Internationalen wissenschaftlichen Konferenz «Bildungsreform und Lehrerausbildung» zum Thema «Denk- und Lernkulturen im wissenschaftlichen Dialog». Im Fokus standen neue Bildungsstandards für die Hochschul- und Schulbildung. Der Erwerb dieser interaktiven Kompetenzen in der wissenschaftlichen Forschung im Bildungs- und Erziehungsbereich sind Voraussetzung für die Bildung einer Identität, um den Herausforderungen unserer Gesellschaft im kommenden Jahrzehnt gerecht zu werden.

This volume presents a series of contributions from the XXIst International Scientific Conference on «The Reform of Education and Teacher’s Training» on the topic «Cultures of Thinking and Learning in the Scientific Dialogue». The articles consider new educational standards of Higher and Secondary Education. The acquisition of interactive competence in scientific research and the educational sector is a prerequisite for achieving an identity in order to meet the challenges of our society in the coming decade.

Inhaltsverzeichnis Verlag Peter Lang GmbH

Fachgebiete Verlag Peter Lang GmbH