Neue Suchmaschinen auf der Seite des WEE

In der Navigationsleiste der Web-Seiten des Weltbundes finden Sie den Punkt: Suchen. Hier können Sie wichtige und ausgefallene Suchmaschinen nutzen, um mehr über die fellowship bzw. den Weltbund zu erfahren. Sie können natürlich auch eigene Suchen starten.

Die Seiten metager und metager2 sind ausgemustert worden. Dafür gibt es jetzt drei neue Suchmaschinen:

Ecosia – eine Suchmaschine, die mit Suchen Geld für Baumpflanzungen sammelt

Duck Duck Go – eine Suchmaschine, die keine Klicks auswertet und keine Daten ihrer Nutzer sammelt

und benefind – eine Suchmaschine, die für jede Suche einen halben Cent für eine Instituion sammelt, die man auswählen und diese Wahl auch ändern kann.

So finden sich nun – natürlich – Google, Bing, die DNB (Deutsche Nationalgalerie), FIS (Fachinformationssystem des Fachportals Bildung) und das ZVaB (Zentrale Verzeichnis antiquarischer Bücher) und Grin einer Suchmaschine für z.B. Examensarbeiten zu ihrer Verfügung. Mit google books können Sie in digitaliserten Büchern stöbern, mit google scholar können Sie in wissenschaftlicher Literatur suchen.

In der benutzerdefinierten Suchmaschine durchsuchen Sie manuell zusammengegestellte Internetseiten in Bezug auf den Weltbund und die Fellowship.

Wenn Sie einen Vorschlag haben, was hier noch stehen sollte, dann senden Sie eine Mail oder nutzen schreiben Sie einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar